La Casa Uomo Morto ist ein fast 200 Jahre altes Bauernhaus auf einem Hügel des Casentinos,
in der ländlichen Toskana südöstlich von Florenz.
Das Anwesen befindet sich seit 1991 im Besitz des Stadtjugendrings und wurde mit viel Liebe
zum Detail und großem ehrenamtlichem Engagement unter Berücksichtigung ökologischer
Konzepte renoviert und gestaltet. So gehören zum Haus ein Windrad und Solarkollektoren
zur Strom- und Warmwasserversorgung, ein original Pizzaofen, ein eigener Brunnen, eine
Komposttoilette sowie ein überdachter Dusch- und Waschplatz im Freien mit herrlicher Aussicht.
Im Haus stehen 18 Betten zur Verfügung
(4 Zweier-Zimmer und 2 Fünfer-Zimmer),
eine große Küche mit Essplatz und einem
offenem Kamin sowie ein großer Aufent-
haltsraum. Zusätzlich können im weit-
läufigen Garten Zelte aufgestellt werden.